27. Juni: Von Norwegen Handa bis Schweden Are (ca. 250 km)

Mit einigen Wolken am Himmel fuhren wir um halb 9 Uhr los in Richtung Kristiansund. Wir mussten durch mehrere Tunnel unter den Fjord hindurch und über Brücken bis wir wieder auf der E39 waren. Die Mautgebühren waren ziemlich hoch. Pro Brücke oder Tunnel ca. 15 Euro. Nach 4 Stunden Fahrt erreichten wir dann um 13 Uhr Trondheim.

Fahrt nach Trondheim:

Trondheim Stadtbesichtigung:

Sonne in Trondheim

Sonne in Trondheim

Wir parkten wieder in einem Parkhaus im Zentrum. Besichtigten zuerst die Speicherhäuser am Fluss und marschierten dann über eine Brücke auf den Burghügel, wo die Festung Kristiansten aus dem Jahr 1681 steht. Von hier hatten wir einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Stadt. Über einen Park gelangten wir wieder bis an das Flussufer, wo wir über die Elgeseter Brücke zur Nidaros Domkirche gelangten. Der Dom ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Mit dem Bau der Kathedrale wurde 1070 begonnen und wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erweitert, mehrmals abgebrannt und wieder restauriert. Wir besichtigten den Dom für 60 Nok`s auch von Innen. Auch auf den Turm gelangten wir über 176 Stufen zählende, enge Wendeltreppe. Von dort hatten wir eine herrliche Aussicht über die Stadt. Nach der Besichtigung gingen wir noch in das Zentrum, wo wir beim Burger King relativ "billig" aßen. Cheeseburger für 3 Euro. Dann ging es noch Einkaufen in einem Sportgeschäft, bevor wir uns wieder auf den Weg machten, dieses Mal in Richtung Schweden.

Fotos Trondheim:

Weiter nach Schweden:

Nach ca. 70 Kilometer erreichten wir die eigentlich nicht vorhandene Grenze und stellten fest, dass wir nun in Schweden waren. Auf der E14 ging es weiter ostwärts ins Jämtland. Um 20 Uhr besichtigten wir noch den imposanten Wasserfall Tännfossen (60 m breit und 37 m stürzt er in die Tiefe). Wir waren um diese Zeit die einzigen Besucher. Weiter fuhren wir dann bis Are, einem Winterskiort wo wir eine wunderbare Hütte direkt am See für 400 Schwedische Kronen (ca. 45 Euro) bekamen. Es gab noch leckeres Abendessen und ein Glas Wein.

Wasserfall Tännfossen:

Ankunft in Are:

Route 11. Tag

Weiter zu Tag 12:

12.Tag - Are bis Sveg

12.Tag - Are bis Sveg

Heute schliefen wir etwas länger und kamen somit auch erst um 9 Uhr auf die Tour. Unser erstes Ziel war eine alte Kirche in Mattmar, die leider geschlossen war. Auf ewig langen Straßen durch weite Wälder gelangten wir nach ca. 80 Kilometer nach Östersund. Hier machten wir zuerst einen Rundgang durch die Stadtpromenade, wo wir gleich zum Shopping gingen, da es in den Outdoorläden einige Angebote gab.

Markus Winklmeier

Ein reiseverrückter Familienvater, Naturliebhaber, Ultratrailläufer, Triathlet, Bergsteiger, Globetrotter und alles was nicht mit Langweile zu tun hat. In meinem Family, Adventure & Outdoor Blog findest du viele Reiseinspirationen, Bergsteigergeschichten, spannende Wettkampfberichte und natürlich unzählige Outdoor Abenteuer mit Kindern. Tauch ein in die Welt der Winkls. Hier findest du mehr über uns. Klar freue ich mich auch über einen Eintrag ins Gästebuch :-)

Emma`s Gipfelbuch

Timi`s Gipfelbuch

Booking.com

Winkls Packlisten:

Hier findet ihr kostenlose Packlisten für Reisen und Campingurlaube und viele Ausrüstungslisten für Berg und Sportabenteuer aller Art. Auch als PDF zum ausdrucken und abhaken.

---Lesestoff---

Powered by All-Inkl.com

Besucherzähler:

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.